10Dez2012

Up! – der fröhliche Cityflitzer

Das Cockpit ist durchdacht angeordnet, mit den Bedienelementen kennt man sich schnell aus.

VW Up!: Hervorragender Fahrkomort und viel Platz. Fotos: gg/vw

Wolfsburgs Kleinster könnte ein Modell für die Zukunft sein

Marktforscher sind sicher: Kleinwagen werden in spätestens fünf Jahren um bis zu 40 Prozent mehr verkauft. Sie werden immer beliebter und stehen im Ruf, günstig, wendig und zugleich sicher zu sein. Für Städte, in denen es für Autos immer enger wird, eine Alternative. Mit dem Up! ist Volkswagen ein Fahrzeug gelungen, das als Modell für die Zukunft herhalten könnte.

Der Komfort ist für ein Fahrzeug dieser Größe ausgezeichnet. Und zwar sowohl der Sitzkomfort auf dem vor allem vorn großzügig dimensionierten Gestühl wie auch der Abrollkomfort. Klar: Die hinteren Sitze sind eher etwas für Kinder. Dafür lässt sich der Kofferraum durch das Herausnehmen eines Zwischenbretts erstaunlich erweitern, Großeinkäufe sind kein Problem. Erfreulich ist zudem auch das Raumgefühl, selbst um die Pedale herum lässt es sich auf größerem Fuß ohne Einschränkung leben. Möglich wird das durch die etwas gewöhnungsbedürftige Kastenform der Karosserie und ein aufgeräumtes Cockpit. Wer die Tasten und Regler bedient, fühlt sich mindestens eine Klasse höher untergebracht.

Serienmäßig verfügt der Up! über das Elektronische Stabilisierungsprogramm und Servolenkung, die als Kraftsoff sparende elektromechanische Lenkung ausgelegt ist. Und optional gibt es das City-Notbremssystem, das den Up! bei Geschwindigkeiten von bis zu 30 km/h selbsttätig zum Stillstand bringen kann.  In der Stadt kann dieses System Unfälle verhindern. Reagiert der Fahrer nicht, leitet das Fahrzeug bei einem drohenden Crash die Notbremsung ein. Auch beim Bremsweg zeigt sich der kleine Wolfsburger vorbildlich: 36,0 Meter aus 100 km/h sind selbst von Autos höherer Klasse kaum zu toppen. Verblüffend ist auch, wie gut der Up! federt: Unebenheiten steckt er gekonnt weg – bei einem kleinen Auto mit kurzem Radstand keine Selbstverständlichkeit. 

Alles in allem: Der Kleine von Volkswagen hat schon kräftig gepunktet und wird auch in Zukunft der Konkurrenz Sorgenfalten bereiten. Ein stylisch-modernes Outfit schmückt ihn und selten war die Bezeichnung Cityflitzer gerechtfertigter. Er macht Laune in allen Gassen und die Kurvenlage begeistert regelrecht. Auch auf der Landstraße oder kurzen Pendelstrecken auf der Autobahn muss man auf nichts verzichten. Ein cooler Typ, trendig und alles andere als langweilig. (gg/r.heymann)

Technische Daten 

Motor: Dreizylinder Ottomotor

Hubraum: 999 Kubikzentimeter 

Leistung: 44 kW (60 PS) bei 5000 – 6000 Umdrehungen in der Minute 

Antrieb: Vorderradantrieb 

Getriebe: 5-Gang Automatik 

Radstand: 2,42 Meter 

Wendekreis: 9,80 Meter 

Länge/Breite/Höhe: 3,54/1,64/1,49 Meter 

Leergewicht: 929 Kilogramm 

Zuladung: 436 Kilogramm 

Gepäckraumvolumen: 200/445 Liter 

Lenkung: Servolenkung 

Sitzplätze: Fünf 

Höchstgeschwindigkeit: 160 Stundenkilometer 

Beschleunigung von 0 auf 100 km/h: 14,4 Sekunden 

Tankinhalt: 35 Liter 

Praxisorientierter Verbrauch: 4,9 Liter Superbenzin auf 100 Kilometer